Aktuell

Mittwoch, 17. Januar, 19.30 Uhr

TÁR

Mit „Tàr“ erzählt Regisseur, Autor und Produzent Todd Field die faszinierende Geschichte der ersten weiblichen Chefdirigentin eines großen deutschen Orchesters. Doch auf dem Höhepunkt ihrer Karriere wird die begnadete Musikerin von ihren eigenen Obsessionen eingeholt, und ihr Leben gerät zunehmend außer Kontrolle.

Lydia Tár (Cate Blanchett) hat es geschafft. Die begnadete Dirigentin hat sich in der von Männern dominierten klassischen Musikszene durchgesetzt und befindet sich auf dem Höhepunkt ihrer Karriere. Mit ihrem Orchester plant sie eine mit Spannung erwartete Einspielung von Gustav Mahlers Fünfter Sinfonie. Doch während der Proben gerät die Welt der Star-Dirigentin immer mehr ins Wanken: Nicht nur die Beziehung mit ihrer Konzertmeisterin (Nina Hoss) gestaltet sich zunehmend kompliziert, auch frühere Lebensentscheidungen, Anschuldigungen und ihre eigenen Obsessionen drohen sie einzuholen. In den darauffolgenden Wochen entgleitet ihr die Kontrolle über ihr eigenes Leben immer mehr …

TÁR zeichnet das Bild einer hochkomplexen Frauenfigur und gleichzeitig ein provokatives Porträt des klassischen Musikbetriebs. Der Film ist dabei eine ambivalente Auseinandersetzung mit #MeToo und Cancel Culture, die es dem Publikum nicht leicht macht. Die zweifache Oscar®-Preisträgerin Cate Blanchett gelingt der Spagat aus Charisma und Eiseskälte, aus Stärke und Verletzlichkeit. 


Der Film läuft in Kooperation mit der Brahms-Gesellschaft Schleswig-Holstein e.V.

Drama – USA, Deutschland 2021/2022 – 159 Min. – FSK 12

Für unsere Vorstellungen gilt das Hygienekonzept des Kinos Lichtblick.

Laut aktueller Landesverordnung sind die Corona-Impf- und Teststatus-Kontrollen und die Maskenpflicht im Kino aufgehoben.
Wir setzen auf die Selbstverantwortung unserer Mitglieder und Gäste beim freiwilligen Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung.